• 09Sep
    north-korea-1151137_640(1)

    Die ganze Welt blickt voller Besorgnis auf die angespannte Lage in Nordkorea. Der Staat in Ostasien steht seit längerer Zeit wegen ihres umstrittenen Kernwaffenprogramms im Auge der Weltöffentlichkeit. In den vergangen Monaten haben die Provokationen seitens Nordkorea deutlich zugenommen. Ihr Versuch, durch zahlreiche Raketentests als Atommacht anerkannt zu werden, führt dazu, dass die Vereinigten Staaten, Südkorea und Japan ihre militärische Präsenz in diesem Gebiet verstärkt haben und in Alarmbereitschaft sind.

    Informationen über Nordkorea

    Offiziell ist Nordkorea ein demokratischer Staat, welcher jedoch durch seinen Machthaber Kim Jong Un diktatorisch regiert wird.
    Geographisch grenzt Nordkorea im Norden an China und im Süden an Südkorea. Zudem besteht eine kleine Grenze im nordöstlichen Teil zu Russland.
    Menschenrechte werden in Nordkorea nicht geachtet. Medien werden vollkommen vom Staat regiert und eigene Meinungen nicht geduldet. Zudem gibt es Berichte von Personen, die über Jahre hinweg in Lägern zum arbeiten gefangen gehalten werden.
    Nordkoreanern ist es nicht erlaubt, dass Land zu verlassen und Einwanderer gibt es so gut wie keine.
    Von klein auf, werden die Menschen in Nordkorea über die Ideologie und Staatsauffassung unterrichtet. Die Bildung einer objektiven Meinung über das Weltgeschehen wird komplett unterdrückt.

    Die aktuelle Situation

    Die Welt schaut gespannt auf die Lage rund um Nordkorea. In Befürchtung eines bevorstehenden Raketenstarts haben die amerikanischen und japanischen Streitkräfte ihre Alarmbereitschaft erhöht.
    Experten vermuten, dass es nicht mehr lange dauert, bis Nordkorea eine Langstreckenrakete abfeuern wird. Sollte dies geschehen, würde die Lage eskalieren.
    Als Präventionsmaßnahme haben die USA knapp 29 000 Soldaten an der nordkoreanischen Grenze stationiert.

    Was Kim Jong Un tatsächlich vor hat, kann niemand so genau sagen, jedoch ist Gewiss, dass im Falle eines Raketenstarts die Situation eskalieren wird. Amerika und deren Verbündeten bleiben weiter in Alarmbereitschaft und es bleibt zu hoffen, dass sich die Lage in der nächsten Zeit entschärfen wird.

Comments are closed.